CHF 45.95

1-24 hours

Delivery is possible through one of our partner pharmacies after consultation.

Swissmedic Nr.: 46256018
Index: 07.13.20

Pharmacode: 1268348
GTIN/EAN: 7680462560187
Markteintritt: 04.12.1986

Kategorie: B Mehrmalige Abgabe auf eine ärztliche Verschreibung hin.


Nalcrom® (100 mg)

Cromoglicinsäure (A07EB01)

50 Stk

(0/5 , 2)

Um Nalcrom® (100 mg) kaufen zu können, benötigen Sie zunächst ein Rezept. Bei Deindoktor.ch können Sie im Rahmen einer Online-Sprechstunde per Webcam, mit dem Artz Ihrer Wahl, ein elektronische Rezept erhalten.

Das mit DeinDoktor.ch erhaltene Rezept kann in einer der 1400 Schweizer Apotheken verwendet werden. Wir organisieren mit einer unserer Partner-Apotheken eine Sendung Ihres Nalcrom® (100 mg)'s gegen Unterschrift (24h) oder dem Medikamenten-Taxi nach einer Online Sprechstunde, falls gewünscht.

You can get more infos with the following doctors during an online consultation. They might prescribe you this medicament.
Dr. Oliver Maric, Basel (BS)
Generalist
Internist


Tariff:
First 10 minutes: CHF 34.25
Next 5 minutes: CHF 16.17
Day tarif
Dr. Yusuf Serdar Bilir, Bubikon (ZH)
Generalist


Tariff:
First 10 minutes: CHF 33.71
Next 5 minutes: CHF 15.81
Day tarif
Dr. Michael Schorn, Bern (BE)
Generalist
Internist


Tariff:
First 10 minutes: CHF 32.91
Next 5 minutes: CHF 15.28
Day tarif
Your received prescription through DeinDoktor.ch is usable to get your medicaments in any of the 1400 Swiss pharmacies or in the Swiss online pharmacies. We can arrange with one of our pharmacy-partners a delivery against signature (24h) or medicament-taxi after an online-consultation.

Nalcrom darf nur auf Verschreibung des Arztes oder der Ärztin eingenommen werden.

Nalcrom ist ein Pulver zum Einnehmen, das den Wirkstoff Natriumcromoglycat enthält. Es liegt in Kapselform und abgepackt in Sachets vor.

Nalcrom wird verwendet zur vorbeugenden Behandlung von Nahrungsmittelallergien, insbesondere bei Vorliegen einer Allergie gegen mehrere Nahrungsmittel, bei sehr empfindlichen Patienten und in Fällen, in denen ein Ausweichen auf andere Nahrungsmittel problematisch ist.

Häufige Symptome einer Nahrungsmittelallergie sind Nesselsucht (Urticaria), Ekzeme, Hautjucken, Magen-Darm-Beschwerden, Asthma, Schnupfen und Migräneanfälle.

Die auslösenden Allergene können in vielen Nahrungsmitteln enthalten sein, z.B. in Kuhmilch, Hühnereiweiss, Getreide, Fisch, Käse und Nüssen.

Für das Auftreten der allergischen Beschwerden sind bestimmte Zellen (Mastzellen), die sich in der Schleimhaut des Verdauungstrakts befinden, von Bedeutung. Beim Kontakt mit Allergenen setzen diese Zellen Stoffe frei, die zu einer Entzündung der Schleimhaut des Verdauungstraktes führen. Hierdurch wird die Durchlässigkeit der Schleimhaut erhöht, und es werden vermehrt Allergene aufgenommen, die dann auch in anderen Körperbereichen (Nase, Lunge, Haut etc.) Beschwerden auslösen können.

Nalcrom schützt und stabilisiert die Haut (Membran) dieser Zellen. Die Mastzellen bleiben intakt, und es werden keine Entzündungsstoffe mehr freigesetzt.

Die Behandlung mit Nalcrom muss immer vor der Nahrungsmittelaufnahme erfolgen und sollte konsequent und regelmässig durchgeführt werden.

Wenn es bei Ihnen bereits in der Vergangenheit nach Genuss bestimmter Nahrungsmittel zu einem anaphylaktischen Schock oder einer ähnlich schwerwiegenden Reaktion gekommen ist, sollten Sie auch während der Behandlung mit Nalcrom vorsichtshalber auf den Verzehr dieser Nahrungsmittel verzichten.

Bei einer bekannten Überempfindlichkeit gegenüber Natriumcromoglycat und Saccharose (inkl. Fruktose Unverträglichkeit, Glucose-Galaktose Malabsorptionssyndrom) sowie bei Kindern unter 2 Jahren sollte Nalcrom nicht angewendet werden.

Hinweis für Diabetiker

Nalcrom Sachets enthalten Zucker (Nalcrom 100: ca. 1 g Saccharose entsprechend 0,08 Broteinheiten; Nalcrom 200: ca. 2 g Saccharose entsprechend 0,16 Broteinheiten). Sofern erforderlich, sollten Diabetiker auf die zuckerfreien Nalcrom Kapseln ausweichen.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden!

Aufgrund der bisherigen Erfahrungen ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt. Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt oder den Apotheker bzw. die Ärztin oder die Apothekerin um Rat fragen.

Die Einnahme von Nalcrom sollte jeweils 15?30 Minuten vor den Mahlzeiten erfolgen.

Soweit nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene 4× täglich 2 Kapseln oder 1 Sachet zu 200 mg und Kinder im Alter von 2 bis 14 Jahren 4× täglich 1 Kapsel oder 1 Sachet zu 100 mg.

Die Kapseln können geschluckt werden. Es ist jedoch empfehlenswert, den Kapselinhalt aufgelöst in 2?3 Esslöffeln warmem Wasser einzunehmen.

Den Inhalt eines Sachets aufgelöst in einem halben Becher Wasser einnehmen.

Da Allergene bereits durch die Mundschleimhaut aufgenommen werden können, ist es vorteilhaft, vor dem Herunterschlucken den Mund mit der Lösung zu spülen.

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. Ärztin oder Apothekerin.

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Nalcrom auftreten:

Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen, Hautausschlag, Gelenkschmerzen und Kopfschmerzen sind gelegentlich beobachtet worden. In sehr seltenen Fällen wurde über Überempfindlichkeitsreaktionen (z.B. mit Hautrötung und Hitzegefühl, Nesselsucht, Oedemen im Gesichtsbereich und Atemnot) berichtet. Wenn diese Beschwerden, die normalerweise nach Absetzen des Arzneimittels spontan abklingen, stärker auftreten, suchen Sie bitte Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin auf.

Informieren Sie ebenfalls Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ärztin oder Apothekerin wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, die hier nicht beschrieben sind.

Nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren. Trocken und bei Raumtemperatur (15?25 °C) lagern.

Behältnis nach Gebrauch sorgfältig verschliessen.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behältnis mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

1 Kapsel Nalcrom enthält: Natriumcromoglycat 100 mg.

1 Sachet Nalcrom 100 enthält: Natriumcromoglycat 100 mg, Saccharose ca. 1 g.

1 Sachet Nalcrom 200 enthält: Natriumcromoglycat 200 mg, Saccharose ca. 2 g.

44778, 46256 (Swissmedic).

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Nalcrom Kapseln: 100.

Nalcrom 100 Sachets: 50.

Nalcrom 200 Sachets: 50.

Curatis AG, 4410 Liestal.

Diese Packungsbeilage wurde im Dezember 2004 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Patient reviews

Evaluate medicament: Nalcrom® (100 mg)


Write about your experience with the medicament. Share your experiences about the medication which you are currently taking or have taken. This information will help others. Thank you for your participation!
How effective was the medicament? (1: not effective, 5: very effective)
How easy was the medicament to use? (1: not easy, 5: very easy)
Would you recommend someone else to use this medicament? (1: would never recommend, 5: would definitely recommend)
How many effects caused the medicament? (1: lots of side effects, 5: no side effects)
How heavy were the side effects caused by the medicament? (1: very heavy, 5: not heavy)
I hereby certify that all information is true and accurate. My evaluation reflects my personal experience. My evaluation is appropriate and serves to benefit others before usage of the medicament.