CHF 70.55

1-24 Stunden

Lieferung möglich nach einer Sprechstunde durch eine unserer Partner-Apotheken.

Swissmedic Nr.: 14825037
Index: 07.02.30

Pharmacode: 2105447
GTIN/EAN: 7680148250371
Markteintritt: k.a.

Kategorie: B Mehrmalige Abgabe auf eine ärztliche Verschreibung hin.


A.T. 10® Tropfen (1 mg)

Dihydrotachysterol (A11CC02)

30 ml

(0/5 , 2)

Um A.T. 10® Tropfen (1 mg) kaufen zu können, benötigst Du zunächst ein Rezept. Bei Deindoktor.ch kannst Du im Rahmen einer Online-Sprechstunde per Webcam, mit dem Arzt Deiner Wahl, ein elektronisches Rezept erhalten.

Das mit DeinDoktor.ch erhaltene Rezept kann in einer der 1400 Schweizer Apotheken verwendet werden. Wir organisieren mit einer unserer Partner-Apotheken eine Sendung Deines A.T. 10® Tropfen (1 mg)'s gegen Unterschrift (24h) oder dem Medikamenten-Taxi nach einer Online Sprechstunde, falls gewünscht.


Momentan ist leider kein Arzt für eine Video Sprechstunde verfügbar.
Das mit DeinDoktor.ch erhaltene Rezept kann in einer der 1400 Schweizer Apotheken oder in den Schweizer Online-Apotheken verwendet werden, um Medikamente zu erhalten. Wir organisieren mit einer unserer Partner-Apotheke eine Sendung gegen Unterschrift (24h) oder dem Medikamenten-Taxi nach einer Online Sprechstunde, falls gewünscht.

A.T. 10 enthält eine dem Vitamin D ähnliche Substanz. Sie wird zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt, welche auf eine verminderte oder fehlende Ausscheidung des Nebenschilddrüsenhormons zurückzuführen sind. A.T. 10 wird auf Verschreibung des Arztes oder der Ärztin eingesetzt.

Eine regelmässige Kontrolle des Calciumgehaltes im Blut muss von Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin durchgeführt werden, damit die für Sie jeweils richtige Dosierung bestimmt werden kann.

Bei Überempfindlichkeit gegenüber einem Inhaltsstoff oder bei bekannter Erdnussallergie; bei vermehrtem Gehalt des Blutes an Calcium und bei Vitamin-D-Überdosierung; bei Muskelkrämpfen infolge von Hyperventilation (Hyperventilationstetanie).

Wenn Sie an Nierensteinerkrankungen leiden oder früher gelitten haben sowie während Schwangerschaft und Stillzeit, sind regelmässige Untersuchungen Ihres Blutes zwecks Bestimmung der Dosierung und Dauer der Einnahmen von A.T. 10 wichtig. Gewisse Schlafmittel und Arzneimittel gegen Epilepsie können die Wirkung von A.T. 10 vermindern. Bei gleichzeitiger Gabe von A.T. 10 und Arzneimitteln, welche die Harnausscheidung fördern (Thiazide) kann der Calciumgehalt des Blutes zu stark ansteigen. Eine kombinierte Anwendung von A.T. 10 und Vitamin D ist wegen des ähnlichen Wirkungsprinzips zu vermeiden. Die Anwendung und Sicherheit von A.T. 10 Lösung bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprüft worden. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden!

A.T. 10 darf während der Schwangerschaft nur nach Rücksprache mit dem Arzt resp. Ärztin eingenommen werden. Die Blutkalziumwerte müssen in kürzeren Abständen überprüft werden. Während der Einnahme von A.T. 10 sollte nicht gestillt werden.

Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin bestimmt die für Sie notwendige Dosierung von A.T. 10. A.T. 10 kann sowohl nach den Mahlzeiten als auch nüchtern eingenommen werden, am besten mit heisser Flüssigkeit (Tee, Kaffee). Grössere A.T. 10-Dosen werden zweckmässigerweise ins Essen gemischt. Bei der Tropfenentnahme ist die Flasche senkrecht zu halten, um eine gleichbleibende Lösungsmenge sicherzustellen. Die Anwendung und Sicherheit von A.T. 10 Lösung bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprüft worden. Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme oder Anwendung von A.T. 10 auftreten:

Die nach den ersten A.T. 10-Gaben in seltenen Fällen vorübergehend eintretende Verschlechterung des Befindens verschwindet meist rasch auch ohne Unterbrechung der A.T. 10-Behandlung.

Unkontrollierte Darreichung hoher A.T. 10-Dosen ist mit dem Risiko einer zu hohen Konzentration von Calcium im Blut verbunden und führt zur Nierenschädigung bzw. zu Verkalkungen in Weichteilgeweben.

Eine Überdosierung kann Appetitverlust, Übelkeit und Erbrechen, Durchfälle, Mattigkeit, Blässe, Kopfschmerzen, Herzklopfen, Durstgefühle und übermässige Harnausscheidung auslösen.

Informieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin, wenn solche Nebenerscheinungen auftreten sollten.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Für Kinder unerreichbar aufbewahren! Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden. A.T. 10 Lösung sollte vor Anbruch der Packung im Kühlschrank (2?8 °C) gelagert werden. Nach Anbruch der Packung ist die Lösung bei Raumtemperatur (15?25 °C) 60 Tage haltbar. Da die Lösung bei niedrigen Temperaturen zu zähflüssig ist, um tropffähig zu sein, muss die Flasche einige Stunden vor dem ersten Gebrauch aus dem Kühlschrank entnommen werden. Sie kann für die Dauer der weiteren Verwendung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

1 ml (26 Tropfen) enthält 1 mg Dihydrotachysterol in neutraler öliger Lösung, Erdnussöl.

14825 (Swissmedic).

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung. Tropflösung: Flasche mit 30 ml Lösung (B).

Farmaceutica Teofarma Suisse SA, Lugano.

Diese Packungsbeilage wurde im August 2007 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Patienten Bewertungen

Medikament bewerten: A.T. 10® Tropfen (1 mg)


Teile Erfahrungen über die Medikamente, welche Du zurzeit einnimmst oder eingenommen hast. Somit hilfst Du anderen weiter. Wir danken für die Teilnahme!
Wie wirksam war das Medikament?
(1: nicht wirksam, 5: sehr wirksam)
Wie anwendungsfreundlich war das Medikament?
(1: nicht anwendungsfreundlich, 5: sehr anwendungsfreundlich)
Würdest Du jemand anderem dieses Medikament empfehlen?
(1: würde nicht empfehlen, 5: würde auf jeden Fall empfehlen)?
Wie viele Nebenwirkungen hat das Medikament verursacht?
(1: viele Nebenwirkungen, 5: keine Nebenwirkungen)
Wie stark waren die Nebenwirkungen des Medikament?
(1: sehr stark, 5: keine Nebenwirkungen)
Hiermit bestätige ich, dass meine Angaben wahrheitsgetreu sind. Meine Bewertung spiegelt meine persönliche Erfahrung. Meine Bewertung ist angemessen und dient dazu den Nutzen des Medikamentes für andere zu verbessern.