CHF 9.80

1-24 Stunden

Lieferung möglich nach einer Sprechstunde durch eine unserer Partner-Apotheken.

Swissmedic Nr.: 10379017
Index: 10.07.00

Pharmacode: 5791673
GTIN/EAN: 7680103790171
Markteintritt: k.a.

Kategorie: D Rezeptfreie Abgabe nach Fachberatung, beschränkt auf Apotheken u. Drogerien.


Lebewohl® Hühneraugenpflaster (19.92 mg)

Warzenmittel und Keratolytika (D11AF)

8 Stk

(0/5 , 2)

Um Lebewohl® Hühneraugenpflaster (19.92 mg) kaufen zu können, benötigst Du zunächst ein Rezept. Bei Deindoktor.ch kannst Du im Rahmen einer Online-Sprechstunde per Webcam, mit dem Arzt Deiner Wahl, ein elektronisches Rezept erhalten.

Das mit DeinDoktor.ch erhaltene Rezept kann in einer der 1400 Schweizer Apotheken verwendet werden. Wir organisieren mit einer unserer Partner-Apotheken eine Sendung Deines Lebewohl® Hühneraugenpflaster (19.92 mg)'s gegen Unterschrift (24h) oder dem Medikamenten-Taxi nach einer Online Sprechstunde, falls gewünscht.

Folgende Ärzte stehen für eine telemedizinische Online Sprechstunde zur Verfügung und können Dich zu diesem Medikament beraten bzw. Dir ein Rezept ausstellen.
Dr. Klaus Robert Schieweck, Niederuzwil (SG)
Chirurg
Allgemeinarzt
Sportmediziner
Orthopaede


Zahlung & Tarif:
Ersten 10 Minuten: CHF 32.12
Weitere 5 Minuten: CHF 14.75
Tag Tarif
Dr. Vincenzo Liguori, Pambio-Noranco (TI)
Allgemeinarzt
Internist


Zahlung & Tarif:
Ersten 10 Minuten: CHF 35.31
Weitere 5 Minuten: CHF 16.88
Tag Tarif
Dr. Christof Burkart, Küsnacht (ZH)
Allgemeinarzt
Hals-Nasen-Ohren- Arzt (HNO)


Zahlung & Tarif:
Ersten 10 Minuten: CHF 33.71
Weitere 5 Minuten: CHF 15.81
Tag Tarif
Das mit DeinDoktor.ch erhaltene Rezept kann in einer der 1400 Schweizer Apotheken oder in den Schweizer Online-Apotheken verwendet werden, um Medikamente zu erhalten. Wir organisieren mit einer unserer Partner-Apotheke eine Sendung gegen Unterschrift (24h) oder dem Medikamenten-Taxi nach einer Online Sprechstunde, falls gewünscht.

Lebewohl Hühneraugenpflaster ist ein Hühneraugenpräparat. Durch die wirksamen Bestandteile Salicyl- und Milchsäure werden die verhornten Hautbezirke aufgeweicht. Nach der vorgeschriebenen Behandlung können die verhornten Stellen bzw. Hühneraugen aus dem Hautbett entfernt werden. Der Filzring mildert die Druckschmerzen.

Bei Säuglingen und Kindern bis 6 Jahren;

bei bekannter Überempfindlichkeit auf einen Bestandteil des Präparates;

auf Warzen, Leberflecken oder Muttermalen;

wenn die zu behandelnden oder die umgebenden Hautpartien entzündet oder rissig sind.

Lebewohl Hühneraugenpflaster darf nur nach ärztlicher Anweisung angewendet werden:

wenn Sie an Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) oder schweren Durchblutungsstörungen leiden;

bei Kindern generell.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte) einnehmen oder äusserlich anwenden!

Aufgrund der bisherigen Erfahrungen ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt. Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt, den Apotheker oder den Drogisten, bzw. die Ärztin, die Apothekerin oder die Drogistin um Rat fragen.

Den mit Hühneraugen oder Hornhaut behafteten Fuss etwa 20 Min. in warmem Wasser baden und anschliessend gut abtrocknen. Das warme Wasser vor der Behandlung beschleunigt das Verfahren und ist besonders bei empfindlichen Füssen zu empfehlen.

Ein Pflaster wird so aufgelegt, dass der grüne Pflasterkern inmitten des druckmildernden Filzrings auf das Hühnerauge zu liegen kommt. Alle 24?36 Std. ist ein neues Pflaster aufzulegen. Nach 3?4 Tagen lässt sich die aufgequollene Hornhaut mit dem darin befindlichen Hühnerauge leicht abziehen. Das Abziehen des Pflasters muss vorsichtig geschehen, damit die gesunde Haut nicht an den Rändern einreisst.

Zeigt sich während der Behandlung zart rosa Haut, so wird zunächst kein neues Pflaster mehr aufgetragen.

Bei älteren Hühneraugen oder stärkeren Hornhautveränderungen ist evtl. eine längerdauernde Behandlung notwendig.

Auf keinen Fall darf mit einem scharfen Gegenstand (Messer, Schere) an der zu behandelnden Hautpartie hantiert werden.

Die Anwendung und Sicherheit von Lebewohl Hühneraugenpflaster bei Kindern und Jugendlichen unter 12 Jahren ist bisher nicht geprüft worden.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder von der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Lebewohl Hühneraugenpflaster auftreten:

In seltenen Fällen Überempfindlichkeitsreaktionen oder Hautreizungen, dann ist die Behandlung sofort abzubrechen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker, bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Zur äusserlichen Anwendung:

Die Pflastermasse sollte nicht über längere Zeit auf gesunder Haut verbleiben.

Lebewohl Hühneraugenpflaster ist ausserhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren.

Bei Raumtemperatur (15?25 °C) lagern.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf der Dose mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist, bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Salicylsäure 35%, Milchsäure 1,2%, Wollwachs, Farbstoff: Chlorophylle (E141) sowie weitere Hilfsstoffe.

10379 (Swissmedic).

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Dose mit 8 Pflastern.

Melisana AG, 8004 Zürich.

Diese Packungsbeilage wurde im Juli 2005 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Patienten Bewertungen

Medikament bewerten: Lebewohl® Hühneraugenpflaster (19.92 mg)


Teile Erfahrungen über die Medikamente, welche Du zurzeit einnimmst oder eingenommen hast. Somit hilfst Du anderen weiter. Wir danken für die Teilnahme!
Wie wirksam war das Medikament?
(1: nicht wirksam, 5: sehr wirksam)
Wie anwendungsfreundlich war das Medikament?
(1: nicht anwendungsfreundlich, 5: sehr anwendungsfreundlich)
Würdest Du jemand anderem dieses Medikament empfehlen?
(1: würde nicht empfehlen, 5: würde auf jeden Fall empfehlen)?
Wie viele Nebenwirkungen hat das Medikament verursacht?
(1: viele Nebenwirkungen, 5: keine Nebenwirkungen)
Wie stark waren die Nebenwirkungen des Medikament?
(1: sehr stark, 5: keine Nebenwirkungen)
Hiermit bestätige ich, dass meine Angaben wahrheitsgetreu sind. Meine Bewertung spiegelt meine persönliche Erfahrung. Meine Bewertung ist angemessen und dient dazu den Nutzen des Medikamentes für andere zu verbessern.