Swissmedic Nr.: 51163044
Index: 04.08.11

Pharmacode: 2823289
GTIN/EAN: 7680511630441
Markteintritt: 12.01.1993

Kategorie: B Mehrmalige Abgabe auf eine ärztliche Verschreibung hin.


Isocolan® Giuliani (1979.3 g)

Macrogol, Kombinationen (A06AD65)

120 Stk

(0/5 , 6)

Um Isocolan® Giuliani (1979.3 g) kaufen zu können, benötigst Du zunächst ein Rezept. Bei Deindoktor.ch kannst Du im Rahmen einer Online-Sprechstunde per Webcam, mit dem Arzt Deiner Wahl, ein elektronisches Rezept erhalten.

Das mit DeinDoktor.ch erhaltene Rezept kann in einer der 1400 Schweizer Apotheken verwendet werden. Wir organisieren mit einer unserer Partner-Apotheken eine Sendung Deines Isocolan® Giuliani (1979.3 g)'s gegen Unterschrift (24h) oder dem Medikamenten-Taxi nach einer Online Sprechstunde, falls gewünscht.


Momentan ist leider kein Arzt für eine Video Sprechstunde verfügbar.
Das mit DeinDoktor.ch erhaltene Rezept kann in einer der 1400 Schweizer Apotheken oder in den Schweizer Online-Apotheken verwendet werden, um Medikamente zu erhalten. Wir organisieren mit einer unserer Partner-Apotheke eine Sendung gegen Unterschrift (24h) oder dem Medikamenten-Taxi nach einer Online Sprechstunde, falls gewünscht.

Auf Verschreibung des Arztes bzw. der Ärztin.

Isocolan Giuliani ist ein Präparat, welches die Problematik der Verstopfung und der Darmreinigung berücksichtigt.

Bei niedriger Dosierung (im Durchschnitt etwa ½ Liter) weist das Präparat eine günstige abführende Wirkung auf.

Bei höherer Dosierung (etwa 2 bis 4 Liter) wird eine vollständige Reinigung des Dickdarms erzielt.

Die Lösung erweist sich als geschmackvoll und erleichtert somit die Einnahme des Präparates.

Isocolan Giuliani wird zur Darmreinigung bei vorübergehender Verstopfung oder vor Darmuntersuchungen angewendet.

2-3 Stunden vor der Einnahme des Präparates bis zur Untersuchung sollen keine Nahrungsmittel eingenommen werden. Über die Einnahme von Medikamenten fragen sie Ihren Arzt bzw. Ihrer Ärztin.

Eine angepasste Diät soll nach ärztlicher Anleitung am Vor- bzw. Untersuchungstag eingehalten werden.

Falls die Dosierung durch den Arzt nicht angegeben wird, ist die Lösung am Vorabend einzunehmen.

Sind Sie gegen einen der Bestandteile überempfindlich, dürfen Sie das Präparat nicht verwenden.

Isocolan Giuliani darf bei chronisch-entzündlicher Darmerkrankung, Perforation im Verdauungstrakt, drohendem oder bestehendem Darmverschluss (Ileus), Bauchschmerzen (unbekannter Ursache) und Fructoseintoleranz nicht angewendet werden.

Die Einnahme von Isocolan vor dem Alter von 18 Jahren ist nicht empfohlen, da die Wirksamkeit und Sicherheit bei dieser Bevölkerung nicht bewiesen sind.

Wenn Isocolan Giuliani zur Behandlung von Verstopfung eingesetzt wird, müssen bestimmte Massnahmen im Bereich der Ernährung und der Lebensführung eingehalten werden, die Ihnen von Ihrem Arzt empfohlen werden (insbesondere erhöhte Zufuhr von Wasser und Ballaststoffen sowie regelmässige körperliche Aktivität).

Wegen der Gefahr der Gewöhnung bzw. Schädigungen des Darms, Übelkeit, Blähung, selten Erbrechen, sollten Abführmittel nicht über längere Zeit verwendet werden.

Die Verwendung von Abführmitteln ist im Falle von Bauchschmerzen sowie bei Übelkeit und/oder Erbrechen zu vermeiden.

Falls nach kurzer Behandlungszeit keine nennenswerten Ergebnisse zu verzeichnen sind, erneut den Arzt bzw. die Ärztin konsultieren.

Bei Patienten mit einem sehr geringen Körpergewicht sollte die Dosierung herunter gesetzt werden.

Es sollten keine oralen Präparate unmittelbar vor oder nach der Verabreichung von Isocolan Giuliani eingenommen werden.

Das im Arzneimittel enthalte Schwefeldioxid kann in seltenen Fällen zu Überempfindlichkeitsreaktionen und Bronchospasmen führen.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie:

  • an anderen Krankheiten leiden,
  • Allergien haben oder
  • andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden.

Verwenden Sie das Präparat bei bestehender oder vermuteter Schwangerschaft ausschliesslich, wenn ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin dies für nötig erachtet.

Während der Stillzeit kann Isocolan Giuliani angewendet werden.

Erwachsene

Zur Herstellung der Trinklösung ist der Inhalt eines Beutels in einen Behälter (z.B. eine Flasche) zu geben, welcher bereits mit 500 ml Wasser aufgefüllt wurde. Gut durchschütteln um eine homogene Lösung zu erhalten. Falls sie nicht sofort eingenommen wird, im Kühlschrank aufbewahren und jedenfalls innerhalb von 48 Stunden verwenden.

Soweit nicht anders verordnet:

Für eine laxative Wirkung ist im Durchschnitt eine einzige Einnahme von 500 ml Lösung innerhalb von 15-30 Minuten ausreichend. Die Wirkung tritt in der Regel innerhalb 1-12 Stunden ein.

Evtl. Wiederholung nach 12 Stunden.

Für eine komplette Darmreinigung, die anlässlich diagnostischer Massnahmen erforderlich ist (Endoskopien oder radiologische Untersuchungen im Bereich des Dickdarms, Abdominal-Sonographie usw.) sind die Vorschriften des Arztes bzw. die Ärztin zu befolgen.

2-4 Liter (durchschnittlich 3 Liter) innerhalb von 2-4 Stunden einnehmen bis klare flüssige Ausscheidungen eintreten. In der Regel wird innerhalb von 6-12 Stunden eine vollständige Darmreinigung erreicht. Wenn die Lösung am Abend vor dem Schlafengehen eingenommen wird, erhält man eine bessere Wirkung.

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Kinder und Jugendliche

Die Einnahme von Isocolan vor dem Alter von 18 Jahren ist nicht empfohlen, da die Wirksamkeit und Sicherheit bei dieser Bevölkerung nicht bewiesen sind.

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Isocolan Giuliani auftreten:

Die Häufigkeit von Nebenwirkungen, die mit der Anwendung von Isocolan Giuliani auftreten können, ist untenstehend angegeben.

Häufige Nebenwirkungen (betreffen mindestens 1 Person von 10)

  • Schmerzen oder Spannungsgefühle im Bauchraum,
  • Durchfall,
  • Übelkeit.

Gelegentliche Nebenwirkungen (betreffen mindestens 1 Person von 100)

  • Erbrechen,
  • plötzlicher Stuhldrang,
  • Stuhlinkontinenz.

Sehr seltene Nebenwirkungen (betreffen mindestens 1 Person von 10'000)

  • Überempfindlichkeitsreaktionen (Hautausschläge, Nesselsucht, Quincke-Ödem, in Ausnahmefällen sogar anaphylaktischer Schock).

Nebenwirkungen mit nicht bekannter Häufigkeit

  • Hyponatriämie (Verminderung der Natriumkonzentration im Blut),
  • Hypokaliämie (Verminderung der Kaliumkonzentration im Blut),
  • Dehydration.

Wenn Sie etwaige Nebenwirkungen bemerken, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die hier nicht beschrieben sind.

Medikamente müssen ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Nicht über 30 °C lagern.

Weitere Auskünfte erteilen Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, die über die ausführliche Fachinformation verfügen.

1 Beutel Granulat für 500 ml enthält:

Wirkstoffe: Macrogol 4'000, wasserfreies Natriumsulfat, Natrium Hydrogencarbonat, Natrium Chlorid, Kalium Chlorid.

Hilfsstoffe: Cyclamat, Saccharin, Aromastoffe und andere Hilfsstoffe.

51163 (Swissmedic).

In der Apotheke, nur gegen ärztliche Verschreibung.

Packungen zu 2 und 6 Beuteln Granulat, wobei jeder Beutel zur Herstellung von 500 ml Trinklösung dient.

sanofi-aventis (schweiz) ag, 1214 Vernier/GE.

Diese Packungsbeilage wurde im Oktober 2015 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Patienten Bewertungen

Medikament bewerten: Isocolan® Giuliani (1979.3 g)


Teile Erfahrungen über die Medikamente, welche Du zurzeit einnimmst oder eingenommen hast. Somit hilfst Du anderen weiter. Wir danken für die Teilnahme!
Wie wirksam war das Medikament?
(1: nicht wirksam, 5: sehr wirksam)
Wie anwendungsfreundlich war das Medikament?
(1: nicht anwendungsfreundlich, 5: sehr anwendungsfreundlich)
Würdest Du jemand anderem dieses Medikament empfehlen?
(1: würde nicht empfehlen, 5: würde auf jeden Fall empfehlen)?
Wie viele Nebenwirkungen hat das Medikament verursacht?
(1: viele Nebenwirkungen, 5: keine Nebenwirkungen)
Wie stark waren die Nebenwirkungen des Medikament?
(1: sehr stark, 5: keine Nebenwirkungen)
Hiermit bestätige ich, dass meine Angaben wahrheitsgetreu sind. Meine Bewertung spiegelt meine persönliche Erfahrung. Meine Bewertung ist angemessen und dient dazu den Nutzen des Medikamentes für andere zu verbessern.