CHF 58.25

1-24 Stunden

Lieferung möglich nach einer Sprechstunde durch eine unserer Partner-Apotheken.

Swissmedic Nr.: 51932013
Index: 12.02.30

Pharmacode: 1482509
GTIN/EAN: 7680519320139
Markteintritt: 22.10.1992

Kategorie: B Mehrmalige Abgabe auf eine ärztliche Verschreibung hin.


Rhinocort® Turbuhaler® 100 (0.1 mg)

Budesonid (R01AD05)

200 Dos

(0/5 , 2)

Um Rhinocort® Turbuhaler® 100 (0.1 mg) kaufen zu können, benötigst Du zunächst ein Rezept. Bei Deindoktor.ch kannst Du im Rahmen einer Online-Sprechstunde per Webcam, mit dem Arzt Deiner Wahl, ein elektronisches Rezept erhalten.

Das mit DeinDoktor.ch erhaltene Rezept kann in einer der 1400 Schweizer Apotheken verwendet werden. Wir organisieren mit einer unserer Partner-Apotheken eine Sendung Deines Rhinocort® Turbuhaler® 100 (0.1 mg)'s gegen Unterschrift (24h) oder dem Medikamenten-Taxi nach einer Online Sprechstunde, falls gewünscht.

Folgende Ärzte stehen für eine telemedizinische Online Sprechstunde zur Verfügung und können Dich zu diesem Medikament beraten bzw. Dir ein Rezept ausstellen.
Dr. Bernd Lagemann, Linthal (GL)
Allgemeinarzt


Zahlung & Tarif:
Ersten 10 Minuten: CHF 32.12
Weitere 5 Minuten: CHF 14.75
Tag Tarif
Dr. Vincenzo Liguori, Pambio-Noranco (TI)
Allgemeinarzt
Internist


Zahlung & Tarif:
Ersten 10 Minuten: CHF 35.31
Weitere 5 Minuten: CHF 16.88
Tag Tarif
Dr. Demetrio Pitarch, Boncourt (JU)
Allgemeinarzt
Internist
Manueller Mediziner


Zahlung & Tarif:
Ersten 10 Minuten: CHF 35.57
Weitere 5 Minuten: CHF 17.05
Tag Tarif
Das mit DeinDoktor.ch erhaltene Rezept kann in einer der 1400 Schweizer Apotheken oder in den Schweizer Online-Apotheken verwendet werden, um Medikamente zu erhalten. Wir organisieren mit einer unserer Partner-Apotheke eine Sendung gegen Unterschrift (24h) oder dem Medikamenten-Taxi nach einer Online Sprechstunde, falls gewünscht.

Rhinocort Turbuhaler enthält den Wirkstoff Budesonid, der zur Gruppe der sogenannten Kortikosteroide gehört. Budesonid hat eine entzündungshemmende Wirkung und dient zur Behandlung von saisonalem und ganzjährigem allergischem sowie nichtallergischem Schnupfen, Heuschnupfen und saisonunabhängigem Schnupfen. Rhinocort Turbuhaler wird auch zur Behandlung von Nasenpolypen sowie zur Vorbeugung gegen einen Rückfall nach einer operativen Entfernung von Nasenpolypen angewendet.

Rhinocort Turbuhaler darf nur auf Verschreibung und unter ständiger Kontrolle einer Ärztin oder eines Arztes verwendet werden.

Rhinocort Turbuhaler darf bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff Budesonid nicht angewendet werden.

Bei Virus- und Pilzinfektionskrankheiten der Nase sollte Rhinocort Turbuhaler nur angewendet werden, wenn gleichzeitig eine virusbekämpfende oder pilzabtötende Behandlung durchgeführt wird. Wenn Sie an einer Erkrankung der Leber leiden oder Sie an einer Tuberkulose erkrankt sind, ist es wichtig, dass Sie die Ärztin oder den Arzt darüber in Kenntnis setzen.

Kinder dürfen nur unter Aufsicht von Erwachsenen und Befolgung der ärztlichen Anweisung Rhinocort Turbuhaler anwenden.

Bei übermässigem Gebrauch oder Langzeitanwendung bei Kindern kann die Möglichkeit einer Wachstumsverzögerung nicht ausgeschlossen werden. Der Arzt oder die Ärztin wird deshalb die Wachstumsentwicklung von Kindern, welche über eine längere Zeit mit Kortikosteroiden behandelt werden, sorgfältig überwachen.

Bei gleichzeitiger Einnahme gewisser Arzneimittel über eine längere Zeit zur Behandlung von Pilzerkrankungen (z.B. mit dem Wirkstoff Ketoconazol) ist Vorsicht geboten.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie

  • an anderen Krankheiten leiden,
  • Allergien haben oder
  • andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden!

Während der Schwangerschaft oder in der Stillzeit darf Rhinocort Turbuhaler nur auf ausdrückliche Anordnung der Ärztin oder des Arztes hin eingesetzt werden.

Vor der ersten Anwendung wird empfohlen, die Gebrauchsanweisung aufmerksam zu lesen und die Instruktionen genau zu befolgen.

Rhinitis

Üblicherweise gilt für Erwachsene, ältere Patientinnen und Patienten und Jugendliche über 12 Jahren folgende Dosierung:

Je 2 Inhalationshübe Rhinocort Turbuhaler 100 morgens in jedes Nasenloch (400 µg pro Tag).

Sobald Sie eine Besserung Ihrer Beschwerden bemerken, kann der behandelnde Arzt bzw. die behandelnde Ärztin die Dosis auf einen Inhalationshub morgens in jedes Nasenloch reduzieren (200 µg pro Tag).

Behandlung und Vorbeugung von Nasenpolypen

Üblicherweise wird morgens und abends je 1 Inhalationshub Rhinocort Turbuhaler 100 in jedes Nasenloch gegeben (400 µg pro Tag).

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Anwendungsanweisung

Rhinocort Turbuhaler ist ein Mehrdosenpulverinhalator, mit welchem pro Inhalation wenig Wirkstoffpulver freigesetzt wird (Abbildung 1). Mit der Einatmung durch den Turbuhaler gelangt das Pulver direkt zu seinem Wirkungsort in die Nasenwege. Es ist wichtig, dass Sie schnell und kräftig durch die Nase einatmen.

Vorbereitung des Turbuhalers vor der ersten Inhalation

  1. Schutzkappe abschrauben.
  2. Das Inhalationsgerät aufrecht halten, mit dem Dosierrad nach unten. Dabei den Nasenadapter nicht festhalten.
  3. Das graue Dosierrad zweimal bis zum Anschlag und wieder zurück in die Ausgangsposition drehen (Abbildung 2). Dabei ist ein «Klick» zu hören. Es ist egal, in welche Richtung zuerst Sie drehen. Das Gerät ist nun zur Inhalation bereit.

Anwendung des Turbuhalers

  1. Vor der Anwendung die Nase sanft reinigen.
  2. Schutzkappe abschrauben.
  3. Das Inhalationsgerät aufrecht halten, mit dem Dosierrad nach unten. Den Nasenadapter nicht festhalten.
  4. Zum Laden einer Dosis das graue Dosierrad bis zum Anschlag und  wieder zurück in die Ausgangsposition drehen (Abbildung 2). Dabei ist ein «Klick» zu hören. Es ist egal, in welche Richtung Sie zuerst drehen.
  5. Den Nasenadapter so ins Nasenloch halten, dass er gut umschlossen ist; das andere Nasenloch zuhalten. Schnell und kräftig durch die Nase einatmen (Abbildung 3).
  6. Das Gerät von der Nase absetzen und den Atem einige Sekunden anhalten. Langsam ausatmen. Nicht durch den Nasenadapter ausatmen.
  7. Die Schritte 3-6 für das andere Nasenloch wiederholen.
  8. Schutzkappe wieder fest aufschrauben.

Wichtige Hinweise

Nie durch den Turbuhaler ausatmen, und die Schutzkappe nach jeder Anwendung wieder gut verschliessen.

Es ist möglich, dass Sie bei der Anwendung den Wirkstoff weder spüren noch einen Geruch wahrnehmen, da nur sehr wenig Wirkstoff freigesetzt wird.

Die volle Wirksamkeit von Rhinocort tritt erst nach ein paar Tagen ein. In einzelnen Fällen erst 2 Wochen nach Behandlungsbeginn. Sollten Sie an Heuschnupfen leiden, empfiehlt es sich, einige Tage vor der Pollensaison die Ärztin bzw. den Arzt zu konsultieren, um die Behandlung mit Rhinocort rechtzeitig beginnen zu können.

Rhinocort Turbuhaler vermindert allergisch bedingte Augensymptome nicht. Sollten Sie an Augensymptomen leiden, kann Ihnen von der Ärztin bzw. vom Arzt eventuell ein zusätzliches Arzneimittel verschrieben werden.

Verwenden Sie den Turbuhaler nicht mehr, falls er beschädigt ist oder sich der Nasenadapter gelöst hat.

Reinigung des Nasenadapters

Der Nasenadapter sollte wöchentlich mit einem trockenen Tuch aussen abgerieben werden. Zur Reinigung des Nasenadapters darf nie Wasser verwendet werden.

Wann ist der Rhinocort Turbuhaler aufgebraucht?

Beim Erscheinen der roten Markierung im «Fenster», welches direkt unter dem Nasenadapter angebracht ist, sind noch ca. 20 Inhalationen möglich (Abbildung 4). Wenn die rote Markierung das untere Ende des Fensters erreicht hat (Abbildung 5), wird der Turbuhaler nicht mehr die korrekte Dosis bereitstellen und sollte nicht mehr verwendet werden.

Das Geräusch, das beim Schütteln des Turbuhalers auftritt, wird durch das Trockenmittel verursacht. Es ist auch dann zu hören, wenn sämtliche Dosen aufgebraucht sind.

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Rhinocort Turbuhaler auftreten:

Häufig kann eine trockene Nase oder leichtes Nasenbluten auftreten oder es kann zu nasalen Reizungen kommen. Gelegentlich können auch Hautreaktionen wie Hautausschlag, Juckreiz, Schwellungen im Gesicht auftreten. In sehr seltenen Fällen wurden nach der Anwendung von Rhinocort Geschwüre (Ulcerationen) der Nasenschleimhaut und schwerwiegende allergische Reaktionen festgestellt.

Falls Sie irgendein Krankheitszeichen beobachten, welches Sie mit dem Gebrauch dieses Arzneimittels verbinden, sollten Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin davon in Kenntnis setzen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Der Rhinocort Turbuhaler sollte nicht über 30 °C und ausser Reichweite von Kindern aufbewahrt werden.

Die Schutzkappe muss nach jedem Gebrauch wieder auf den Turbuhaler aufgesetzt werden.

Der Rhinocort Turbuhaler darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden. Falls Sie im Besitz eines verfallenen Rhinocort Turbuhalers sind, bringen Sie diesen zur Entsorgung in die Apotheke zurück.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, der/die über die ausführliche Fachinformation verfügt.

1 Inhalationshub (nasal) Rhinocort Turbuhaler enthält 100 µg Budesonid. Im Turbuhaler sind keine weiteren Zusätze enthalten.

51932 (Swissmedic).

Rhinocort Turbuhaler erhalten Sie in Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Es gibt Packungen zu 200 Inhalationen.

AstraZeneca AG, 6301 Zug.

Diese Packungsbeilage wurde im März 2014 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Patienten Bewertungen

Medikament bewerten: Rhinocort® Turbuhaler® 100 (0.1 mg)


Teile Erfahrungen über die Medikamente, welche Du zurzeit einnimmst oder eingenommen hast. Somit hilfst Du anderen weiter. Wir danken für die Teilnahme!
Wie wirksam war das Medikament?
(1: nicht wirksam, 5: sehr wirksam)
Wie anwendungsfreundlich war das Medikament?
(1: nicht anwendungsfreundlich, 5: sehr anwendungsfreundlich)
Würdest Du jemand anderem dieses Medikament empfehlen?
(1: würde nicht empfehlen, 5: würde auf jeden Fall empfehlen)?
Wie viele Nebenwirkungen hat das Medikament verursacht?
(1: viele Nebenwirkungen, 5: keine Nebenwirkungen)
Wie stark waren die Nebenwirkungen des Medikament?
(1: sehr stark, 5: keine Nebenwirkungen)
Hiermit bestätige ich, dass meine Angaben wahrheitsgetreu sind. Meine Bewertung spiegelt meine persönliche Erfahrung. Meine Bewertung ist angemessen und dient dazu den Nutzen des Medikamentes für andere zu verbessern.