CHF 8.45

1-24 Stunden

Lieferung möglich nach einer Sprechstunde durch eine unserer Partner-Apotheken.

Swissmedic Nr.: 33403054
Index: 09.03.00

Pharmacode: 529054
GTIN/EAN: 7680334030541
Markteintritt: k.a.

Kategorie: B Mehrmalige Abgabe auf eine ärztliche Verschreibung hin.


Vagoclyss® (10 mg)

Milchsäure (G01AD01)

120 ml

(0/5 , 8)

Um Vagoclyss® (10 mg) kaufen zu können, benötigst Du zunächst ein Rezept. Bei Deindoktor.ch kannst Du im Rahmen einer Online-Sprechstunde per Webcam, mit dem Arzt Deiner Wahl, ein elektronisches Rezept erhalten.

Das mit DeinDoktor.ch erhaltene Rezept kann in einer der 1400 Schweizer Apotheken verwendet werden. Wir organisieren mit einer unserer Partner-Apotheken eine Sendung Deines Vagoclyss® (10 mg)'s gegen Unterschrift (24h) oder dem Medikamenten-Taxi nach einer Online Sprechstunde, falls gewünscht.

Folgende Ärzte stehen für eine telemedizinische Online Sprechstunde zur Verfügung und können Dich zu diesem Medikament beraten bzw. Dir ein Rezept ausstellen.
Dr. Bernd Lagemann, Linthal (GL)
Allgemeinarzt


Zahlung & Tarif:
Ersten 10 Minuten: CHF 32.12
Weitere 5 Minuten: CHF 14.75
Tag Tarif
Dr. Vincenzo Liguori, Pambio-Noranco (TI)
Allgemeinarzt
Internist


Zahlung & Tarif:
Ersten 10 Minuten: CHF 35.31
Weitere 5 Minuten: CHF 16.88
Tag Tarif
Dr. Demetrio Pitarch, Boncourt (JU)
Allgemeinarzt
Internist
Manueller Mediziner


Zahlung & Tarif:
Ersten 10 Minuten: CHF 35.57
Weitere 5 Minuten: CHF 17.05
Tag Tarif
Das mit DeinDoktor.ch erhaltene Rezept kann in einer der 1400 Schweizer Apotheken oder in den Schweizer Online-Apotheken verwendet werden, um Medikamente zu erhalten. Wir organisieren mit einer unserer Partner-Apotheke eine Sendung gegen Unterschrift (24h) oder dem Medikamenten-Taxi nach einer Online Sprechstunde, falls gewünscht.

Vagoclyss kann im Falle von Erkrankungen im Vaginalbereich Erleichterung bringen. Die Scheide enthält normalerweise eine Mischflora von nicht krankmachenden Bakterien, vor allem Milchsäurebakterien (sog. Döderleinsche Stäbchen) und das Sekret ist aus diesem Grund sauer (pH 4). Wenn das Gleichgewicht gestört wird, kann vermehrt Ausfluss, Entzündung, Juckreiz oder unangenehmer Geruch auftreten.

In solchen Fällen hilft eine Vaginalspülung mit Vagoclyss. Diese Reinigung mittels Spülung entfernt bakterielle Überreste. Dies fördert die Wiederherstellung des Gleichgewichts der Vaginalflora.

Auf Verschreibung des Arztes/der Ärztin wird Vagoclyss angewendet bei:

? Weissfluss, Entzündungen und Juckreiz verschiedener Herkunft z.B. Mischinfektionen, Reizungen mechanischen und chemischen Ursprungs (Pessare, Crèmes), Störungen der Vaginalflora durch Antibiotika oder hormoneller Empfängnisverhütung.

? Zur Unterstützung einer kausalen Behandlung mit Antibiotika oder Chemotherapeutika.

Während der Schwangerschaft (s. sep. Kapitel) und bei Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem Hilfsstoff gemäss Zusammensetzung.

Im Falle starken Ausflusses oder unregelmässiger Menstruation soll der Arzt/die Ärztin befragt werden, bevor Vagoclyss weiter benützt wird.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Medikamente (auch selbstgekaufte) einnehmen oder anwenden.

Bei Schwangerschaft sollen keine Vaginalspülungen vorgenommen werden.

In der Stillzeit darf Vagoclyss angewendet werden.

Nach Angaben des Arztes/der Ärztin.

In hartnäckigen Fällen: 2?4 mal pro Woche.

In leichten Fällen und für hygienische Spülungen: 1?2 mal pro Woche.

Den Beutel aus der Packung herausnehmen und in lauwarmem Wasser auf Körpertemperatur erwärmen lassen. Den Beutel senkrecht halten, die Klemme am unteren Ende der Kanüle einschieben, bis die Kanüle vollständig zugeklemmt ist. Den Verschluss des Endstückes abbrechen und die Lösung in die Kanüle abtropfen lassen. Die Spülung wird am besten in der Badewanne vorgenommen. Die Kanüle vorsichtig 4?5 cm weit in die Scheide einführen, die Klemme öffnen und die Flüssigkeit nach und nach auslaufen lassen (Beutel einrollen).

Die Sicherheit und Wirksamkeit bei Kindern und Jugendlichen sind nicht geprüft.

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben das Medikament wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Für Vagoclyss sind ausser einer gelegentlichen mechanischen Reizung durch die Kanüle oder schwachen Hautreaktionen (Rötung, Jucken, Brennen) bisher keine Nebenwirkungen beobachtet worden.

Falls weitere Nebenwirkungen auftreten, bei denen Sie einen Zusammenhang mit der Anwendung von Vagoclyss vermuten, sollten Sie unverzüglich Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin aufsuchen.

Infektionen im Genitalbereich sind übertragbare Erkrankungen. Bitte beachten Sie allgemeine Hygienemassnahmen wie regelmässige Körperpflege.

Das Arzneimittel in der Originalpackung, ausserhalb der Reichweite von Kindern, trocken und bei Raumtemperatur (15?25 °C) aufbewahren.

Vagoclyss darf nur bis zu dem auf der Packung mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Nach Beendigung der Behandlung das Arzneimittel mit dem restlichen Inhalt Ihrer Abgabestelle (Arzt oder Apotheker) zum fachgerechten Entsorgen bringen.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin der/die über die ausführliche Fachinformation verfügt.

1 ml Vagoclyss enthält: 10 mg Milchsäure als Wirkstoff, Benzalkoniumchlorid als Konservierungsmittel, sowie weitere Hilfsstoffe zur Herstellung einer Lösung.

33403 (Swissmedic).

In Apotheken nur gegen ärztliches Rezept.

Originalpackungen mit 1, 3 und 10 Beutel zu 120 ml.

B. Braun Medical AG, 6204 Sempach.

Diese Packungsbeilage wurde im März 2009 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Patienten Bewertungen

Medikament bewerten: Vagoclyss® (10 mg)


Teile Erfahrungen über die Medikamente, welche Du zurzeit einnimmst oder eingenommen hast. Somit hilfst Du anderen weiter. Wir danken für die Teilnahme!
Wie wirksam war das Medikament?
(1: nicht wirksam, 5: sehr wirksam)
Wie anwendungsfreundlich war das Medikament?
(1: nicht anwendungsfreundlich, 5: sehr anwendungsfreundlich)
Würdest Du jemand anderem dieses Medikament empfehlen?
(1: würde nicht empfehlen, 5: würde auf jeden Fall empfehlen)?
Wie viele Nebenwirkungen hat das Medikament verursacht?
(1: viele Nebenwirkungen, 5: keine Nebenwirkungen)
Wie stark waren die Nebenwirkungen des Medikament?
(1: sehr stark, 5: keine Nebenwirkungen)
Hiermit bestätige ich, dass meine Angaben wahrheitsgetreu sind. Meine Bewertung spiegelt meine persönliche Erfahrung. Meine Bewertung ist angemessen und dient dazu den Nutzen des Medikamentes für andere zu verbessern.