CHF 19.80

1-24 Stunden

Lieferung möglich nach einer Sprechstunde durch eine unserer Partner-Apotheken.

Swissmedic Nr.: 23637022
Index: 02.08.20

Pharmacode: 1619411
GTIN/EAN: 7680236370226
Markteintritt: k.a.

Kategorie: D Rezeptfreie Abgabe nach Fachberatung, beschränkt auf Apotheken u. Drogerien.


Venostasin® Salbe (44.1 mg)

Rosskastaniensamen (C05CX03)

100 g

(0/5 , 4)

Um Venostasin® Salbe (44.1 mg) kaufen zu können, benötigst Du zunächst ein Rezept. Bei Deindoktor.ch kannst Du im Rahmen einer Online-Sprechstunde per Webcam, mit dem Arzt Deiner Wahl, ein elektronisches Rezept erhalten.

Das mit DeinDoktor.ch erhaltene Rezept kann in einer der 1400 Schweizer Apotheken verwendet werden. Wir organisieren mit einer unserer Partner-Apotheken eine Sendung Deines Venostasin® Salbe (44.1 mg)'s gegen Unterschrift (24h) oder dem Medikamenten-Taxi nach einer Online Sprechstunde, falls gewünscht.


Momentan ist leider kein Arzt für eine Video Sprechstunde verfügbar.
Das mit DeinDoktor.ch erhaltene Rezept kann in einer der 1400 Schweizer Apotheken oder in den Schweizer Online-Apotheken verwendet werden, um Medikamente zu erhalten. Wir organisieren mit einer unserer Partner-Apotheke eine Sendung gegen Unterschrift (24h) oder dem Medikamenten-Taxi nach einer Online Sprechstunde, falls gewünscht.

Venostasin Salbe enthält Rosskastaniensamenextrakt mit dem Wirkstoff Aescin. Venostasin Salbe soll die Spannkraft der Venenwände verbessern, auf diese Weise venöse Stauungen beseitigen, und so allgemein die Durchblutung verbessern. Venostasin Salbe reguliert die krankhaft veränderte Durchlässigkeit der kleinsten Gefässe, beeinflusst Gewebeschwellungen (Ödeme bei Venenleiden) sowie damit verbundene Entzündungen und Schmerzen.

Venostasin Salbe wird äusserlich angewendet als zusätzliche Behandlung bei Krampfadern, geschwollenen Beinen (vor allem im Knöchelbereich), bei Schwellungen und Blutergüssen nach Prellungen, Verstauchungen, Verrenkungen, Knochenbrüchen.

 

Wenn Sie unter Durchblutungsstörungen leiden, sollten Sie für ausreichende Bewegung sorgen (Schwimmen, Wandern), die Beine nachts etwas hoch lagern, langes Stehen vermeiden oder die Beine zumindest bandagieren.

Bei Fortbestehen der Beschwerden oder wenn der Erfolgt nicht nach 3-4 Wochen eintritt, ist ärztliche Beratung erforderlich.

 

Venostasin Salbe darf nicht angewendet werden bei Überempfindlichkeit auf einen der Inhaltsstoffe (siehe Zusammensetzung). Venostasin Salbe soll nicht auf offene (blutende) Wunden aufgetragen werden, ferner nicht auf Schleimhäuten.

Bei Entzündungen bzw. stärkeren Schmerzen sollten Sie einen Arzt bzw. eine Ärztin aufsuchen.

Bei Auftreten von Hautreaktionen (Jucken, Rötung) sowie bei Verschlechterung der venösen Symptome ist die Behandlung abzubrechen und allenfalls ein Arzt bzw. eine Ärztin zu konsultieren.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen.

 

Auf Grund der bisherigen Erfahrungen ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt. Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt, den Apotheker oder Drogisten bzw. die Ärztin, die Apothekerin oder Drogistin um Rat fragen.

 

Erwachsene:

Falls vom Arzt bzw. von der Ärztin nicht anders verordnet, Venostasin Salbe 5 x täglich in dünner Schicht im betroffenen Gebiet leicht einreiben.

 

Kinder und Jugendliche:

Die Anwendung und Sicherheit von Venostasin Salbe bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprüft worden.

 

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Medikament wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

 

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Venostasin Salbe auftreten: gelegentlich Hautreizungen (Jucken, Rötung). In diesem Fall ist gegebenenfalls ein Arzt bzw. eine Ärztin zu konsultieren.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren

 

Venostasin Salbe ist bei Raumtemperatur (15-25°C) sowie ausser Reichweite von Kindern aufzubewahren.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

 

1 g Salbe enthält:

Trockenextrakt aus Rosskastaniensamen (4,5?5,5:1) 36,50?42,00 mg, entspr. 7,6 mg Triterpenglycosiden, berechnet als getrocknetes Aescin (Auszugsmittel Ethanol 50% v/v). Dieses Präparat enthält zusätzliche Hilfsstoffe sowie Aromastoffe und die Konservierungsmittel Propyl-4-Hydroxybenzoat (E 216), Methyl-4-Hydroxybenzoat (E 218).

 

23637 (Swissmedic).

 

In Apotheken und Drogerien ohne ärztliche Verschreibung.

Tuben mit 50 und 100 g Salbe.

 

Takeda Pharma AG, Freienbach

 

Diese Packungsbeilage wurde im Mai 2007 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Patienten Bewertungen

Medikament bewerten: Venostasin® Salbe (44.1 mg)


Teile Erfahrungen über die Medikamente, welche Du zurzeit einnimmst oder eingenommen hast. Somit hilfst Du anderen weiter. Wir danken für die Teilnahme!
Wie wirksam war das Medikament?
(1: nicht wirksam, 5: sehr wirksam)
Wie anwendungsfreundlich war das Medikament?
(1: nicht anwendungsfreundlich, 5: sehr anwendungsfreundlich)
Würdest Du jemand anderem dieses Medikament empfehlen?
(1: würde nicht empfehlen, 5: würde auf jeden Fall empfehlen)?
Wie viele Nebenwirkungen hat das Medikament verursacht?
(1: viele Nebenwirkungen, 5: keine Nebenwirkungen)
Wie stark waren die Nebenwirkungen des Medikament?
(1: sehr stark, 5: keine Nebenwirkungen)
Hiermit bestätige ich, dass meine Angaben wahrheitsgetreu sind. Meine Bewertung spiegelt meine persönliche Erfahrung. Meine Bewertung ist angemessen und dient dazu den Nutzen des Medikamentes für andere zu verbessern.