CHF 10.05

1-24 Stunden

Lieferung möglich nach einer Sprechstunde durch eine unserer Partner-Apotheken.

Swissmedic Nr.: 58121001
Index: 06.07.30

Pharmacode: 3751586
GTIN/EAN: 7680581210017
Markteintritt: 18.02.2008

Kategorie: C Rezeptfreie Abgabe nach Fachberatung, beschränkt auf Apotheken.


(0/5 , 4)

Um Fertifol® (0.4 mg) kaufen zu können, benötigst Du zunächst ein Rezept. Bei Deindoktor.ch kannst Du im Rahmen einer Online-Sprechstunde per Webcam, mit dem Arzt Deiner Wahl, ein elektronisches Rezept erhalten.

Das mit DeinDoktor.ch erhaltene Rezept kann in einer der 1400 Schweizer Apotheken verwendet werden. Wir organisieren mit einer unserer Partner-Apotheken eine Sendung Deines Fertifol® (0.4 mg)'s gegen Unterschrift (24h) oder dem Medikamenten-Taxi nach einer Online Sprechstunde, falls gewünscht.

Folgende Ärzte stehen für eine telemedizinische Online Sprechstunde zur Verfügung und können Dich zu diesem Medikament beraten bzw. Dir ein Rezept ausstellen.
Dr. Oliver Maric, Basel (BS)
Allgemeinarzt
Internist


Zahlung & Tarif:
Ersten 10 Minuten: CHF 34.25
Weitere 5 Minuten: CHF 16.17
Tag Tarif
Dr. Bernd Lagemann, Linthal (GL)
Allgemeinarzt


Zahlung & Tarif:
Ersten 10 Minuten: CHF 32.12
Weitere 5 Minuten: CHF 14.75
Tag Tarif
Dr. Yusuf Serdar Bilir, Bubikon (ZH)
Allgemeinarzt


Zahlung & Tarif:
Ersten 10 Minuten: CHF 33.71
Weitere 5 Minuten: CHF 15.81
Tag Tarif
Das mit DeinDoktor.ch erhaltene Rezept kann in einer der 1400 Schweizer Apotheken oder in den Schweizer Online-Apotheken verwendet werden, um Medikamente zu erhalten. Wir organisieren mit einer unserer Partner-Apotheke eine Sendung gegen Unterschrift (24h) oder dem Medikamenten-Taxi nach einer Online Sprechstunde, falls gewünscht.

Die Zufuhr von Folsäure ist für den menschlichen Körper unerlässlich. Folsäure wird zur Zellerneuerung benötigt.

Besonders bei schwangeren Frauen und Frauen welche eine Schwangerschaft planen ist eine richtige Dosierung der Folsäure für die Entwicklung des Kindes wichtig.

Fertifol wird bei einem erhöhtem Folsäurebedarf während der Schwangerschaft und der Stillzeit abgegeben.

Die Folsäure ist ein wichtiges Vitamin für die Entwicklung des ungeborenen Kindes.

Ein Folsäuremangel in den ersten Wochen der Schwangerschaft kann zu Missbildungen beim Kind führen.

Fertifol enthält Laktose. Wenn Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin Ihnen gesagt hat, dass Sie an einer Unverträglichkeit bestimmter Zucker leiden, sprechen Sie mit ihm/ihr darüber, bevor Sie dieses Arzneimittel einnehmen.

Wenn Sie auf Folsäure allergisch sind, dürfen Sie Fertifol nicht einnehmen.

Wenn Sie unter einer perniziöser Anämie leiden, wird der Arzt Ihnen ein anderes Arzneimitteln verschreiben.

Alkoholische Getränke behindern die Aufnahme von Folsäure und können die Wirkung von Fertifol abschwächen. Verzichten Sie während der Behandlung möglichst auf Alkohol.

Frauen, die schon einmal ein Kind mit offenem Rücken oder ähnlichen Störungen geboren haben oder in deren Verwandtschaft solche Fälle aufgetreten sind, sollten sicherheitshalber mit dem Arzt darüber sprechen.

Diese Frauen benötigen eine stärkere Folsäuredosis als jene, die in Fertifol enthalten ist.

Folsäure kann die Wirkung bestimmter Mittel z.B. gegen Krämpfe (Epilepsie) oder gewisse Antikrebsmittel abschwächen.

Bestimmte Mittel gegen Krämpfe (Epilepsie), oder orale Kontrazeptiva, können den Folsäurespiegel senken. Dies kann den Arzt veranlassen, die Dosierung der Folsäure zu erhöhen.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte) einnehmen oder äusserlich anwenden!

Die verschriebene Dosierung Fertifol darf während der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden.

Die tägliche Dosis beträgt 1 Tablette.

Die Einnahme erfolgt am besten vor einer Hauptmahlzeit mit etwas Flüssigkeit.

Die Einnahme sollte ideal mindestens 4 Wochen vor der Empfängnis beginnen und 12 Wochen darüber hinaus fortgesetzt werden.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. Mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

In seltenen Fällen kann es zu allergischen Reaktionen kommen (Hautreizung, Juckreiz, Hautausschlag).

In sehr seltenen Fällen kann es zu Magen-Darm-Störungen, Erregbarkeit oder Schlafstörungen kommen, u.a. bei hoher Dosierung.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Bewahren Sie Fertifol bei Raumtemperatur (15?25 °C) in der Originalpackung und ausser Reichweite von Kindern auf.

Das Medikament ist nur bis zu dem auf der Packung mit «Verfall» bezeichneten Datum zu verwenden.

Nach Beendigung der Behandlung das Arzneimittel mit dem restlichen Inhalt Ihrer Abgabestelle (Arzt oder Apotheker bzw. Ärztin oder Apothekerin) zum fachgerechten Entsorgen bringen.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über eine ausführliche Fachinformation.

1 Tablette Fertifol enthält 0,4 mg Folsäure als Wirkstoff sowie weitere Hilfsstoffe.

58121 (Swissmedic).

Fertifol erhalten Sie in Apotheken ohne ärztliches Rezept.

Packungen zu 28 und 84 Tabletten.

Effik SA, 6900 Lugano.

Diese Packungsbeilage wurde im Januar 2008 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Patienten Bewertungen

Medikament bewerten: Fertifol® (0.4 mg)


Teile Erfahrungen über die Medikamente, welche Du zurzeit einnimmst oder eingenommen hast. Somit hilfst Du anderen weiter. Wir danken für die Teilnahme!
Wie wirksam war das Medikament?
(1: nicht wirksam, 5: sehr wirksam)
Wie anwendungsfreundlich war das Medikament?
(1: nicht anwendungsfreundlich, 5: sehr anwendungsfreundlich)
Würdest Du jemand anderem dieses Medikament empfehlen?
(1: würde nicht empfehlen, 5: würde auf jeden Fall empfehlen)?
Wie viele Nebenwirkungen hat das Medikament verursacht?
(1: viele Nebenwirkungen, 5: keine Nebenwirkungen)
Wie stark waren die Nebenwirkungen des Medikament?
(1: sehr stark, 5: keine Nebenwirkungen)
Hiermit bestätige ich, dass meine Angaben wahrheitsgetreu sind. Meine Bewertung spiegelt meine persönliche Erfahrung. Meine Bewertung ist angemessen und dient dazu den Nutzen des Medikamentes für andere zu verbessern.