CHF 10.95

1-24 Stunden

Lieferung möglich nach einer Sprechstunde durch eine unserer Partner-Apotheken.

Swissmedic Nr.: 49533012
Index: 12.03.30

Pharmacode: 1362490
GTIN/EAN: 7680495330122
Markteintritt: 18.11.1988

Kategorie: D Rezeptfreie Abgabe nach Fachberatung, beschränkt auf Apotheken u. Drogerien.


Halset® (1.5 mg)

Cetylpyridinium (R02AA06)

24 Stk

(0/5 , 2)

Um Halset® (1.5 mg) kaufen zu können, benötigst Du zunächst ein Rezept. Bei Deindoktor.ch kannst Du im Rahmen einer Online-Sprechstunde per Webcam, mit dem Arzt Deiner Wahl, ein elektronisches Rezept erhalten.

Das mit DeinDoktor.ch erhaltene Rezept kann in einer der 1400 Schweizer Apotheken verwendet werden. Wir organisieren mit einer unserer Partner-Apotheken eine Sendung Deines Halset® (1.5 mg)'s gegen Unterschrift (24h) oder dem Medikamenten-Taxi nach einer Online Sprechstunde, falls gewünscht.


Momentan ist leider kein Arzt für eine Video Sprechstunde verfügbar.
Das mit DeinDoktor.ch erhaltene Rezept kann in einer der 1400 Schweizer Apotheken oder in den Schweizer Online-Apotheken verwendet werden, um Medikamente zu erhalten. Wir organisieren mit einer unserer Partner-Apotheke eine Sendung gegen Unterschrift (24h) oder dem Medikamenten-Taxi nach einer Online Sprechstunde, falls gewünscht.

Bei Halset handelt es sich um zuckerfreie Lutschtabletten gegen Halsschmerzen.

Halset wirkt gegen Bakterien und Pilze, die bei Entzündungen in Mund und Rachen vermehrt auftreten. Der Wirkstoff von Halset (Cetylpyridiniumchlorid) dringt durch seine besonderen Eigenschaften in die Falten und Taschen des Mund- und Rachenraumes ein.

Halset wird angewendet bei Halsschmerzen und Schluckweh sowie bei Entzündungen von Zahnfleisch, Mundschleimhaut und Rachen.

Eine Lutschtablette Halset enthält 0,75 g verwertbare Kohlenhydrate.

Bei Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe.

Bei Kindern unter 6 Jahren (Verschluckungsgefahr).

Wegen des Gehalts an Menthol bei Bronchialasthma oder Erkrankungen mit ausgeprägter Überempfindlichkeit der Bronchien.

Bei Schleimhautschäden nach Bestrahlung.

Bei schweren Halsentzündungen oder Halsschmerzen, die mit hohem Fieber, Kopfweh, Übelkeit oder Erbrechen einhergehen oder länger als 2 Tage andauern, ist ein Arzt bzw. eine Ärztin zu Rate zu ziehen.

Patienten mit einer seltenen angeborenen Fructose-Verwertungsstörung sollten dieses Arzneimittel nicht anwenden. Bei schwereren bakteriellen Infekten, insbesondere bei Verdacht auf Streptokokkeninfektionen, ist eine ärztliche Untersuchung und gegebenenfalls weiterführende Behandlung erforderlich. Bei Schleimhautschäden sollen Halset Lutschtabletten wegen möglicher Wundheilungsstörungen nicht angewendet werden.

 

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie

- an anderen Krankheiten leiden,

- Allergien haben oder

- andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte) einnehmen oder äusserlich anwenden.

Auf Grund der bisherigen Erfahrungen ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt. Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt, den Apotheker oder den Drogisten bzw. die Ärztin, die Apothekerin oder Drogistin um Rat fragen.

Um eine optimale Wirkung zu erreichen, sollten Sie die Halset Lutschtabletten langsam im Mund zergehen lassen und nicht zerbeissen!

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 1 Tablette in Abständen von 1 - 2 Stunden (nicht mehr als 10 Tabletten pro Tag).

Kinder ab 6 Jahren: 1 Tablette in Abständen von 2 - 3 Stunden (nicht mehr als 6 Tabletten pro Tag).

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Halset auftreten:

 

Sehr selten kommt es zu Überempfindlichkeitsreaktionen (z.B. allergischen Hautausschlägen) und selten zu vorübergehenden Geschmacksstörungen.

 

Eine mögliche Braunfärbung der Zähne während der Behandlung kann durch die übliche Zahnpflege entfernt werden.

 

Bei Überdosierung kann es zu Reizungen oder einem «brennenden Gefühl» an der Mundschleimhaut oder der Zunge kommen. Wegen der abführenden Wirkung von Sorbit könnte insbesondere bei Kindern Durchfall auftreten.

 

Informieren Sie bitte Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind.

Nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren.

Halset darf nur bis zum mit «Exp.» bezeichneten Datum auf der Packung verwendet werden.

Bei Raumtemperatur (15-25 °C) aufbewahren.

Weitere Auskünfte erteilt lhnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

1 Lutschtablette enthält:

Wirkstoff: Cetylpyridiniumchlorid 1,5 mg,

Hilfsstoffe: Menthol und Pfefferminzöl als Aromastoffe, Sorbit als Süssstoff sowie weitere Hilfsstoffe.

49533 (Swissmedic)

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Packung zu 24 Lutschtabletten.

Gebro Pharma AG, 4410 Liestal

Diese Packungsbeilage wurde im Februar 2014 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Patienten Bewertungen

Medikament bewerten: Halset® (1.5 mg)


Teile Erfahrungen über die Medikamente, welche Du zurzeit einnimmst oder eingenommen hast. Somit hilfst Du anderen weiter. Wir danken für die Teilnahme!
Wie wirksam war das Medikament?
(1: nicht wirksam, 5: sehr wirksam)
Wie anwendungsfreundlich war das Medikament?
(1: nicht anwendungsfreundlich, 5: sehr anwendungsfreundlich)
Würdest Du jemand anderem dieses Medikament empfehlen?
(1: würde nicht empfehlen, 5: würde auf jeden Fall empfehlen)?
Wie viele Nebenwirkungen hat das Medikament verursacht?
(1: viele Nebenwirkungen, 5: keine Nebenwirkungen)
Wie stark waren die Nebenwirkungen des Medikament?
(1: sehr stark, 5: keine Nebenwirkungen)
Hiermit bestätige ich, dass meine Angaben wahrheitsgetreu sind. Meine Bewertung spiegelt meine persönliche Erfahrung. Meine Bewertung ist angemessen und dient dazu den Nutzen des Medikamentes für andere zu verbessern.