CHF 26.65

1-24 Stunden

Lieferung möglich nach einer Sprechstunde durch eine unserer Partner-Apotheken.

Swissmedic Nr.: 51613031
Index: 02.06.10

Pharmacode: 1520701
GTIN/EAN: 7680516130311
Markteintritt: 29.10.1992

Kategorie: B Mehrmalige Abgabe auf eine ärztliche Verschreibung hin.


Motens® 4 mg (4 mg)

Lacidipin (C08CA09)

28 Stk

(0/5 , 4)

Um Motens® 4 mg (4 mg) kaufen zu können, benötigst Du zunächst ein Rezept. Bei Deindoktor.ch kannst Du im Rahmen einer Online-Sprechstunde per Webcam, mit dem Arzt Deiner Wahl, ein elektronisches Rezept erhalten.

Das mit DeinDoktor.ch erhaltene Rezept kann in einer der 1400 Schweizer Apotheken verwendet werden. Wir organisieren mit einer unserer Partner-Apotheken eine Sendung Deines Motens® 4 mg (4 mg)'s gegen Unterschrift (24h) oder dem Medikamenten-Taxi nach einer Online Sprechstunde, falls gewünscht.


Momentan ist leider kein Arzt für eine Video Sprechstunde verfügbar.
Das mit DeinDoktor.ch erhaltene Rezept kann in einer der 1400 Schweizer Apotheken oder in den Schweizer Online-Apotheken verwendet werden, um Medikamente zu erhalten. Wir organisieren mit einer unserer Partner-Apotheke eine Sendung gegen Unterschrift (24h) oder dem Medikamenten-Taxi nach einer Online Sprechstunde, falls gewünscht.

Motens ist ein blutdrucksenkendes Arzneimittel und wird zur Behandlung von Bluthochdruck verwendet.

Motens darf nur auf Verschreibung des Arztes bzw. der Ärztin eingenommen werden.

Bei Überempfindlichkeit gegenüber einem Bestandteil von Motens und einen Monat nach Herzinfarkt darf dieses nicht eingenommen werden. Bei Patientinnen und Patienten mit einer schweren Aortenverengung (Aortenstenose) darf Motens ebenfalls nicht eingenommen werden.

Motens Tabletten enthalten Laktose. Patienten und Patientinnen, die eine seltene angeborene Krankheit des Zuckerstoffwechsels (sogenannte Galaktose-Unverträglichkeit) aufweisen, sollten dieses Präparat nicht einnehmen.

Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsfähigkeit, die Fahrtüchtigkeit und die Fähigkeit, Werkzeuge oder Maschinen zu bedienen, beeinträchtigen!

Wenn Sie an einer Herz- oder Lebererkrankung leiden oder Cimetidin einnehmen, sollten Sie den Arzt oder die Ärztin davon in Kenntnis setzen. Die gleichzeitige Einnahme von Motens mit anderen blutdrucksenkenden Mitteln (wie Betablocker, ACE-Hemmer, wassertreibende Arzneimittel) kann die Blutdrucksenkung verstärken.

Motens sollte nicht zusammen mit Grapefruitsaft eingenommen werden, da Grapefruitsaft die Wirkungsstärke von Motens beeinflussen kann.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden (Externa)!

Wenn Sie schwanger sind oder es werden möchten, sollten Sie Motens nur nach Rücksprache mit dem Arzt oder der Ärztin einnehmen, ebenso wenn Sie Ihr Kind stillen.

Dosierung und Therapiedauer werden vom Arzt bzw. von der Ärztin festgelegt. Motens sollte täglich zur gleichen Zeit, vorzugsweise am Morgen, mit etwas Wasser eingenommen werden.

Wenn der Arzt bzw. die Ärztin es nicht anders verschreibt gelten folgende Dosierungsrichtlinien:

Im Allgemeinen beträgt die übliche Anfangsdosis 1?mal täglich 2 mg (½ Filmtablette Motens zu 4 mg). Falls erforderlich, kann die Dosis nach einer gewissen Zeit gemäss Anweisung des Arztes bzw. der Ärztin auf 4 mg (bis 6 mg) erhöht werden.

Bei bestehender Lebererkrankung beträgt die Anfangsdosis 1?mal täglich 2 mg. Es liegen keine Erfahrungen über die Anwendung bei Kindern vor.

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Motens auftreten:

Häufig: Kopfschmerzen, Benommenheit, Herzklopfen, anhaltend beschleunigter Puls (Herzrasen), Gesichtsrötung, Ansammlung von Wasser im Gewebe, Bauchschmerzen, Übelkeit, Hautreaktionen (einschliesslich entzündlicher Rötung und Juckreiz), vermehrter Harndrang und Kraftlosigkeit.

Gelegentlich: niedriger Blutdruck, Schmerzen in der Brustgegend (insbesondere bei Patientinnen und Patienten mit Herzkranzgefässleiden und Angina pectoris) und Zahnfleischveränderungen.

Selten: Haut- und Schleimhautschwellungen, Nesselsucht. Sehr selten: Depression, Zittern.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Motens ist bei Zimmertemperatur (unter 30 °C), vor Licht geschützt und ausser Reichweite von Kindern aufzubewahren. Die Filmtabletten dürfen erst unmittelbar vor der Einnahme aus der Folienverpackung genommen werden.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

1 Tablette Motens 4 mg enthält: 4 mg Lacidipin.

51613 (Swissmedic).

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Motens 4 mg: 28 und 98 Filmtabletten

Boehringer Ingelheim (Schweiz) GmbH, Basel.

Diese Packungsbeilage wurde im September 2011 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Patienten Bewertungen

Medikament bewerten: Motens® 4 mg (4 mg)


Teile Erfahrungen über die Medikamente, welche Du zurzeit einnimmst oder eingenommen hast. Somit hilfst Du anderen weiter. Wir danken für die Teilnahme!
Wie wirksam war das Medikament?
(1: nicht wirksam, 5: sehr wirksam)
Wie anwendungsfreundlich war das Medikament?
(1: nicht anwendungsfreundlich, 5: sehr anwendungsfreundlich)
Würdest Du jemand anderem dieses Medikament empfehlen?
(1: würde nicht empfehlen, 5: würde auf jeden Fall empfehlen)?
Wie viele Nebenwirkungen hat das Medikament verursacht?
(1: viele Nebenwirkungen, 5: keine Nebenwirkungen)
Wie stark waren die Nebenwirkungen des Medikament?
(1: sehr stark, 5: keine Nebenwirkungen)
Hiermit bestätige ich, dass meine Angaben wahrheitsgetreu sind. Meine Bewertung spiegelt meine persönliche Erfahrung. Meine Bewertung ist angemessen und dient dazu den Nutzen des Medikamentes für andere zu verbessern.