Zweitmeinung von Fachärzten

Operationen sind nicht immer eine Lösung


Manche Operationen erweisen sich als unnötig. Dies bestätigen neue Studien aus Deutschland, Frankreich und den Vereinigten Staaten (USA). Bei bestimmten ärztlichen Diagnosen steigt die Anzahl der vermeidbaren Operationen sogar auf 90 % (Wirbelsäulenoperationen). Für viele Patienten sind Operationen mit enormen psychischen und körperlichen Belastungen verbunden, welche sich möglicherweise durch eine zweite oder dritte ärztliche Beurteilung ersparen lassen könnten. Manchmal ist auch die Meinung von unterschiedlichen Fachspezialisten hilfreich. Fachspezialisten überprüfen, ob die vom ersten Arzt empfohlene Operation tatsächlich notwendig ist, und vermeiden so einen längeren Krankenhausaufenthalt bzw. entlasten die Krankenkassen und Patienten. Eine Physio- oder Schmerztherapie kann manchmal die bessere Wahl sein.





Fehldiagnosen kommen nicht selten vor



Bestimmte Verfahren (z.B. Mammographie) führen zu nicht eindeutigen Ergebnissen und somit zu möglicherweise fehlerhaften ärztlichen Erstbefunden. Durch eine neue unabhängige Beurteilung (second opinion) verschafft sich der Patient Sicherheit und Vertrauen in die vorzunehmende Behandlung. Auch falsch gedeutete Krankheitssymptome können zu Behandlungsansätzen führen, welche den Patienten nicht weiterhelfen. Da viele Krankheitssymptome nicht eindeutig einzuordnen sind, sind Ärztefehler leider nicht ausgeschlossen. Wenn die Anzahl der Fehldiagnosen und Fehlbehandlungen reduziert werden könnte, wird mit mehr wirksamen Behandlungen die Anzahl der Genesungen der Patienten erhöht.

Schriftliche medizinische Beratung einholen


DeinDoktor ermöglicht Patienten die Kommunikation mit Ärzten mittels einer Sprechstunde via Video oder auch mit einer schriftlicher Anfrage bei Schweizer Fachärzten, Spezialisten, Psychiatern und Zahnärzten. Die ärztliche Online Beratung beinhaltet eine laienverständliche Beurteilung der Erstdiagnose bzw. der Krankheitssymptome. Dabei kann der Patient Fotokopien / Ausdrucke der Behandlungsunterlagen (z.B.Röntgen- oder Ultraschallbilder) mit senden, und so die Wiederholung von diagnostischen Massnahmen vermeiden. Der Patient wählt aus, von welchen Mediziner (z.B Neurologe, Psychiater, Frauenarzt, etc.) er eine medizinische Begutachtung wünscht und erhält bis zu drei verschiedene Einschätzungen, welche zu einer sicheren Bestätigung der Diagnose bzw. Beantwortung der Fragen führen.


Unabhängige Gesundheitsberatung



Bei der Anfrage kann der Patient allgemeine Angaben (Geschlecht, Alter, Grösse, Gewicht, etc.) und seinen Zustand bzw. den Zustand der betroffenen Person genau beschreiben. Bei fachspezifischen Anfragen ist es wichtigmoeglichst viele Details und Informationen anzugeben. Es können mehrere Fragen zu einem Thema bzw. Erkrankung gestellt und bis zu drei Dateien (bis zu max. 10 MB jeweils) hochgeladen werden. Die Fragen sollten praezise und genau formurliert werden. Auch Fragen zu präventiven Massnahmen sind möglich bzw. sinnvoll. Alle Angaben werden vertraulich behandelt und auf Sicherheitsservern gespeichert. DeinDoktor stellt die Anfrage ausgewählten Schweizer Ärzten zur Verfügung, welche die Anfrage so schnell wie möglich beantworten und so die Bedenken des Patienten ausräumen. Per erhaltene Antwort werden 99,- CHF (Durchschnittspreis) nach Zusendung der Antwort von der Kreditkarte des Patienten abgebucht. DeinDoktor unterstützt Patienten richtige, schwerwiegende und weitreichende Entscheidungen zu treffen. Und hilft so den Patienten die richtigen Medikamente- bzw. Behandlungen auszuwählen.