Vorteile des Zweitmeinungs-Service bei Deindoktor

Viele Menschen suchen medizinischen Rat im Internet. Leider gibt es viele nicht qualifizierte Aussagen zu finden. Oft entstehen noch mehr Fragen und Unsicherheiten bei den Patienten. Mit personalisierten Antworten von anerkannten Schweizer Allgemeinärzten, Fachärzten und Psychiatern schafft DeinDoktor Klarheit in allen medizinischen Bereichen wie Onkologie, Kardiologie, Radiologie, ästhetischer Chirurgie, rekonstruktiver Chirurgie, Infektologie und Allgemeinmedizin.





Rat von anerkannten Schweizer Ärzten


Einfache Fragen zu Therapiemassnahmen, Prävention oder Krankheitsbildern werden laienverständlich von anerkannten Ärzten der Vereinigung der Schweizer Ärzte (FMH) beantwortet. Hierbei können Fragen zu Ursachen, Symptomen, Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten, Untersuchungen gestellt werden. Oder Basisinformationen zu ausgewählten Krankheiten, Befindlichkeitsstörungen, Beschwerden, Behandlungsmöglichkeiten und Untersuchungsmethoden eingeholt werden. DeinDoktor unterstützt Patienten richtige, schwerwiegende und weitreichende Entscheidungen zu treffen. Und hilft so den Patienten die richtigen Medikamente- bzw. Behandlungen auszuwählen.


Operationen sind nicht immer eine Lösung


Manche Operationen erweisen sich als unnötig. Dies bestätigen neue Studien aus Deutschland, Frankreich und den Vereinigten Staaten (USA). Bei bestimmten fachärztlichen Diagnosen steigt die Anzahl der vermeidbaren Operationen sogar auf 90 % (Wirbelsäulenoperationen). Für viele Patienten sind Operationen mit enormen psychischen und körperlichen Belastungen verbunden, welche sich möglicherweise durch eine zweite oder dritte ärztliche Beurteilung ersparen lassen könnten. Manchmal ist auch die Meinung von unterschiedlichen Fachspezialisten hilfreich. Fachspezialisten überprüfen, ob die vom ersten Arzt empfohlene Operation tatsächlich notwendig ist, und vermeiden so einen längeren Krankenhausaufenthalt bzw. entlasten die Krankenkassen und Patienten. Eine Physio- oder Schmerztherapie kann manchmal die bessere Wahl sein.


Fehldiagnosen kommen nicht selten vor


Bestimmte Verfahren (z.B. Mammographie) führen zu nicht eindeutigen Ergebnissen und somit zu möglicherweise fehlerhaften ärztlichen Erstbefunden. Durch eine neue unabhängige Beurteilung (second opinion) verschafft sich der Patient Sicherheit und Vertrauen in die vorzunehmende Behandlung. Auch falsch gedeutete Krankheitssymptome können zu Behandlungsansätzen führen, welche den Patienten nicht weiterhelfen. Da viele Krankheitssymptome nicht eindeutig einzuordnen sind, sind Ärztefehler leider nicht ausgeschlossen. Wenn die Anzahl der Fehldiagnosen und Fehlbehandlungen reduziert werden könnte, wird mit mehr wirksamen Behandlungen die Anzahl der Genesungen der Patienten erhöht.